Der Chor

Der Chor wurde im April 2004 von Mary Thompson und Lorenz Boesche an der Hamburg School of Music (HSM) gegründet, und im April 2012 von Jessy Martens und Johannes Arzberger übernommen.

Seine Mitglieder sind begeisterungsfähige Laien sowie Sänger-innen, die eine professionelle Ausbildung an der (HSM) durchlaufen, bzw. schon abgeschlossen haben.

Das Programm des St.Pauli Gospelchoirs vereint traditionelle Gospeltitel mit Songs, die aktuelle musikalische Stilistiken, wie R&B, Soul und Latin beinhalten.

Der Chor begeistert bei seinen Konzerten durch eine sehr ausdrucksvolle und dynamische Auftrittsweise, die bei den fast schon legendären Auftritten während der „Nacht der Kirchen“ in der St.Pauli Kirche in den letzten 9 Jahren regelmäßig gefeiert wurde. Weitere Höhepunkte waren die Auftritte in der Fabrik im September 2005 und 2013 im Rahmen der Jubiläumsfeiern der HSM.

2009 nahm der Chor seine CD mit dem Titel „Plant My Feet on Higher Ground“ auf, die bis jetzt ausnahmslos ein sehr positives Echo fand.

 

Die Leitung

Jessy Martens
Sie explodiert auf der Bühne wie eine Naturgewalt und haucht schon im nächsten Moment eine ergreifende Ballade ins Mikrophon: Jessy Martens’ unverwechselbare Stimme braucht Vergleiche mit Amy Winehouse, Janis Joplin oder Tina Turner nicht zu scheuen, denn sie hat längst ihren eigenen Stil gefunden. Mit Preisen überhäuft und von der Presse gefeiert, stellt die Senkrechtstarterin nun innerhalb von nicht einmal zwei Jahren ihr drittes Band-Album vor! Break Your Curse ...
Die Möglichkeiten ihrer „Stimme zum Niederknien“ (rocktimes) scheinen unbegrenzt: Mal röhrt sie wie nach einer durchzechten Nacht, mal singt sie mit klarer Stimme einfach „geradeaus". Kurz darauf swingt sie sexy durch den Song, um dann mit emotionaler Hingabe mitten ins Herz zu treffen.Wer einmal live dabei war, weiß: Diese Lady haut einen um und rührt zu Tränen! Ein echtes Highlight made in Germany! www.jessymartens.de

 

Johannes Arzberger
Johannes Arzberger ist am 23.Mai 1986 in Oldenburg geboren. Seine musikalischen Interessen führten ihn schon seit dem sechsten Lebensjahr an das Klavierspiel, welches zunächst durch Privatlehrer und später durch Instrumentalpädagogen der Musikschule Oldenburg gefördert wurde. In diesem Zusammenhang nahm er teil an Wettbewerben wie „Jugend musiziert“, wo er 2002 einen ersten Platz erringen konnte, und „Jugend jazzt“. Zwischen 2003 und 2005 erhielt Johannes privaten Unterricht beim Jazz-Pianisten Klaus Ignatzek und sammelte nebenbei praktische Erfahrungen in Bands und Jazz-Ensembles verschiedener Musikrichtungen sowie in MusicalProjekten und begleiteten Lesungen, u.a. mit dem Schauspieler Murat Yeginer.

Im Jahr 2005 begann er sein Musikstudium an dem Prins-Claus-Konservatorium in Groningen(Hanze-Hoogeschool Groningen), Niederlande. Dort bekam er Klavierunterricht von Jasper Soffers (NL), Marc van Roon (NL) und David Berkman (USA) und nahm an Masterclasses und Workshops mit namhaften Jazzmusikern wie Lee Konitz, James Moody, Roy Hargrove, Steve Coleman, Judy Niemack, u.v.m. teil.Auch außerhalb von Groningen besuchte Johannes Workshops und Kompositionskurse, z.B. in New York und London. Im Juni 2009 erwarb er mit seinem Abschlusskonzert im „eindexamen“ den Titel des Bachelor of Music. 2011 nahm Johannes beim „Eventim Popkurs“ in Hamburg teil und arbeitet nun als Komponist, Songwriter und Pianist in Hamburg und London. Aktuelle Projekte, in denen Johannes zu hören ist, sind z.B. „Jessy Martens“, „Jales&Knopf“ oder bei „Frau Ton & das Bounce Büro“.